1. Personal Trainer St. Gallen
  2. \
  3. Fitness Rezepte
  4. \
  5. Tomami Burger: Eine Innovation?

Tomami Burger: Eine Innovation?

Ohne Reue in einen richtig saftigen grossen Burger beissen – wem läuft da nicht das Wasser im Mund zusammen! Doch leider gehört das Vergnügen für die meisten eher zur Seltenheit, denn die Kalorien, die man damit vertilgt, sind schon immens. Doch jetzt erobert Tomami die Herzen der Fast-Food-Liebhaber: Ein Low-Carb-Burger, der seinen Belag zwischen zwei aromatischen Tomatenhälften einschließt – ganz ohne Brötchen. Hier stellen wir den Tomami Burger vor.

Tomami Burger: Eine Innovation?

In der heutigen Zeit ist das Gesundheitsbewusstsein der Menschen besonders ausgeprägt: Lebensmittel oder angebotene Speisen müssen fast immer einen Mehrwert für den Körper bieten – und noch dazu natürlich super schmecken. Burger haben es da schwer: zu fettig, zu viele Kohlenhydrate. Mit Tomami soll damit jetzt aber Schluss sein, denn dieser besondere Burger trägt seinen leckeren Inhalt nicht mehr auf einem Brötchen, sondern zwischen zwei saftigen Tomatenscheiben – klingt vielversprechend!

Mit nur 227 Kalorien überzeugt der Burger nicht nur Low-Carb-Fans, sondern vor allem die Figurbewussten. Der tomatige Burgername setzt sich übrigens aus einer Kombination des englischen Wortes „tomato“ für Tomate, und des japanischen Wortes „mi“, was soviel wie Frucht, Samen oder Nuss bedeutet, zusammen.

Tomami Burger Rezept

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 sehr grosse Tomaten
  • 450 g Hackfleisch (Rind oder Pute)
  • 1 reife Avocado
  • 2 Esslöffel griechischer Joghurt
  • Gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Feinkörniges Meersalz
  • 1 Teelöffel Chilipulver
  • 2 Teelöffel frischer Limettensaft
  • ¼ Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel (nach Belieben)
  • Alfalfa Sprossen

Zubereitung des Tomami Burgers:

  • Die Tomaten halbieren, mit einem Löffel die Kerne entfernen.
  • Die Hälfte der Avocado in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken, bis die Masse fast glatt ist. Den Joghurt, den Limettensaft und den Kreuzkümmel zugeben und alles gut mischen.
  • Die andere Hälfte der Avocado würfeln und einen ¼ Teelöffel Salz dazugeben. Gut mischen und unter die Joghurt-Mischung ziehen.
  • In einer Schüssel das Hackfleisch mit ½ Teelöffel Salz, schwarzem Pfeffer und Chili-Pulver gut mischen.
  • Die Masse in 4 Portionen aufteilen und 4 gleich dicke und gleich grosse Burger formen.
  • Grill oder Grillpfanne auf mittlerer Hitze erwärmen. Die Burger ca. 3 Minuten (oder länger, je nach Vorliebe) auf jeder Seite braten.
  • In der Zwischenzeit eine beschichtete Bratpfanne leicht mit Olivenöl einfetten und bei mittlerer Hitze heiss werden lassen.
  • Die halbierten Tomaten mit der ausgehölten Innenseite nach unten für 2 bis 3 Minuten braten, bis sie beginnen braun zu werden.
  • Die Tomaten wenden und für 20 Sekunden auf der anderen Seite braten, so dass sie ein bisschen Farbe bekommen.
  •  Für die Fertigstellung der Burger Sprossen auf den unteren Teil jeder Tomate geben, den Fleischburger darauf setzen, die Avocado-Sauce darüber geben und mit der anderen Hälfte der Tomate zudecken